Ten Barrel Edition California Common - 33cl

Ein grossartigst easy drinking heller Bierstil aus dem früheren Kalifornien. Naturtrüb. Eine Limited Edition. Alc. 5.5% Vol.
00010

Es war einst im früheren Kalifornien. 1848. Gold Rush. Dieser veränderte das damalige Kalifornien in einem gigantischen Ausmass. Hunderttausende von Menschen zog es aus dem übrigen Nordamerika, aus Lateinamerika, Europa und vielen anderen Ecken der Welt an die Pazifikküste von Nordamerika.

California Common hiess der Bierstil, der damals weit verbreitet - common - getrunken wurde. Alleine in San Francisco brauten 25 Brauereien den Bierstil für den Durst der Arbeiter im damaligen Kalifornien. Ein anderer verbreiteter Name für den Bierstil war Steam Beer.

1965 braute schliesslich in ganz Kalifornien nur noch die Anchor Brewing Company in San Francisco ein Steam Beer, ein California Common. Zuerst die Prohibitionszeit und später der Tsunami an industriell gefertigten Lagerbieren rotteten auch diesen Bierstil beinahe vollständig aus. 

Gewöhnlich ungewöhnlich, beschreibt Mixology das California Common. Ein richtig geiles Bier nannte es ein sehr geschätzter Fachmann, als er es bei uns in der Brauerei direkt vom Tank probieren konnte. Recht hat er! Ein grossartigst easy drinking Bier, das richtig viel Freude macht zu trinken, nennen wir es mit unseren Worten.

Wir lieben nur schon die hell-orange Farbe! Hauptsächlich auf Basis von Pale Malt haben wir es gebraut. Etwas Münchner und Karamellmalz verstärken den malzigen Körper. Generell ist ein California Common aber ein Bier, das sich nicht in tausend Einzelteile analysieren lässt. Das finden wir ganz gut so. Wir lieben die beinahe unendliche Komplexität anderer Biere, die wir brauen - genauso lieben wir aber die Unkompliziertheit unseres California Common. Ein California Common ist schlicht das perfekte Bier für stundenlange Gespräche mit Freunden und Kollegen über Gott und die Welt. 

Es ist das erste untergärige KITCHEN BREW! Typischerweise wird ein California Common mit einem speziellen untergärigen Hefetyp bei Temperaturen von ca. 18°C vergoren. Genauso gehen auch wir vor. Interessant muss diese Eigenschaft im Kalifornien des 19. Jahrhunderts gewesen sein, denken wir. Energie war damals bestimmt nichts erschwingliches. Es muss praktisch gewesen sein, bei - gerade im nördlicheren Kalifornien - natürlichen und öfters vorkommenden Lufttemperaturen von knapp zwanzig Grad gären zu lassen, anstatt teuer kühlen zu müssen. So wird ein California Common ein untergäriges Bier mit viel Ale-Charakter.

Herrlich süffig ist es mit unseren 5.5 vol%. Im Vordergrund steht der Hopfen überhaupt nicht. Trotzdem geben etwas Cascade und hauptsächlich Amarillo unserem California Common einen schönen eigenen Charakter. 

Geplant war es als sehr limitierte Ten Barrel Edition. Vom Tank hat es uns dann so gut geschmeckt, dass wir uns kurzum entschieden, es gleich ein paar Mal mehr zu brauen. Jetzt ist es unser Sommerbier bis in den Herbst hinein. 

Zu geniessen seit 07.03.2018.

 

Soweit nicht anders beschrieben, beziehen wir unser Malz von der sympathischen Mälzerei The Swaen im idyllischen niederländischen Zeeland.

STAMMWÜRZE

13.4° Plato.

ALKOHOLGEHALT

alc. 5.5% vol.

MALZ

Pale Malt, Münchner Malz, Karamellmalz (alles Gerste).

HOPFEN

Amarillo und etwas Cascade, beides aus dem Yakima Valley (Washington State, USA).

HEFE

Untergärige California Lager-Hefe, die wir bei 18°C vergären lassen.

MENGE

33cl

Limited Edition bis Ende Sommer!

Preis:

CHF 2.80 inkl. 7.7% MwSt.

Zurück